New boy in town

Veröffentlicht: 23. September 2017 in Allgemeines

Ist doch oft das selbe. Wenn einer so einen leichten Grillschaden hat wie ich, dann denkst du dir, so ein Smoker wäre doch auch mal was. Aber ich bin nicht nur gerne
am Grill, sondern auch ein Frankfurter Bub. Und die Frankfurter sind zwar sehr nah an Handkäs und Äppler gebaut, aber mit großen Grundstücken ist das so eine Sache.

Also, so ein Smoker der richtig Spaß macht der ist halt auch groß, hat mindestens 8mm Stahlblech, braucht jede Menge Holz und ist in der gewünschten Größe kein echter Schnapper :-).

Aber was für „Long Jobs“ bei niedriger Temperatur und das auch 365 Tage im Jahr, was könnte da eine Alternative sein???. Ich habe mal Herrn Bing, Frau Google und einige Einträge im „Gesichtsbuch“ durchsucht, und bin bei einem dicken grünen Ei fündig geworden. So ein Big Green Egg, echt cool. Aber sehen, anfassen usw. wollte ich das schon mal, nicht einfach so bestellen.

Aber, weil diese grünen Eimer recht unhandlich sind, habe ich bei den angegebene Händlern nichts gefunden. Da bin ich dann wieder zu meinem Stammhändler BBQ360 nach Frankfurt gefahren und habe mir mal angesehen was es sonst noch so gibt :-).

Habe aus dem letzten Mal nicht gelernt und natürlich wieder die Familie mitgenommen.

Das geniale, auch andere Kunden waren an Keramik Eiern interessiert und so konnten wir prima in die Diskussion über Sinn, Nutzen und Möglichkeiten einsteigen. Eigentlich wollt ich ja nur Info’s, aber wie immer habe ich dann doch was gekauft. Ist mir und der Familie eingefallen, dass ich bald Geburtstag habe, und schon war ein Grunde für den neuen Grill gefunden. Also alle wieder per U-Bahn nach Hause und ich mit dem Ding im Auto, nee bin doch lernfähig 🙂 Doch, die Kiste besser liefern lassen. Zum Glück !

20170727_094227811_iOS

Was soll ich sagen, die Packung hatte etwa 90 kg. Ich hatte dann schon bedenken, dass der Zusammenbau so kompliziert wäre wie beim Napo, aber der Fahre hat – nachdem wir wieder atmen konnten, gesagt: Kannst du ohne Anleitung atmen? Dann kannst du auch den Grill aufbauen 🙂

Aber kennt ihr das auch? Was ihr mit euren Kindern macht, trifft auch euch. Der Monolith wurde natürlich nicht an meinem Geburtstag geliefert, sondern ca. 1 Woche vorher und ich durfte den nicht auspacken – war ja noch kein Geburtstag 🙂 Da hat auch der Trick nicht geholfen, dass wir die Kiste mitten ins Wohnzimmer direkt vor den Fernseher gestellt haben.

Aber dann, endlich war es soweit. Auspacken, aufbauen und dann muss auf alle Fälle was leckeres drauf – aber etwas mit ganz viel Ruhe.

20170729_072219779_iOS

Was für ein Glück, der ist ja quasi montiert 🙂 Muss nur die Füße zusammenbauen (das Nest) der Rest ist schon fertig. Toll, dann kann es ja bald losgehen.

20170729_074824149_iOS

Aber was wäre denn genau das richtige für die „Proberunde“ auf dem Ei, und welchen Namen sollen wir denn dem dicken geben?

O.K., das mit dem Namen hatten wir nach einiger Diskussion in der Familie durch eine fast demokratische Abstimmung gelöst -> Eggbert soll es sein 🙂

20170729_081339296_iOS

Sieht er nicht zierlich aus? Jetzt muss er aber raus auf die Terrasse damit wir den kleinen mal austesten können. Und was leckeres kommt auch drauf.

So, wir bekommen wir denn angeheizt? Ich habe einfach ca. 1,5 kg Holzkohle, denn Briketts sind nichts für das Ei, in den Korb geschüttet und dann mit drei Anzündern gezündet. Durch die Kaminwirkung muss sonst auch nicht gemacht werden. Nach ca. 10 Minuten waren die gewünschten 120°C erreicht.

20170801_055732317_iOS

Also die Holzkohle angezündet und gleich, auch wenn Feuerseitig noch nicht viel passiert war, die Keramikplatten in den Grill eingesetzt damit ich meine geplanten Rippen auch schön in indirekter Hitze machen kann.

 

Ich habe auf den guten Deckelhalter vom Ikea ein paar leckere Rippen für 2,5h bei den 120°C ziehen lassen und dann die Temperatur durch regeln der Luftzufuhr auf 160°C erhöht. Ist erstaunlich wie schön das Ei die Temperatur gehalten hat.

20170801_092453679_iOS

Und weil so schön viel Platz auf dem Rost ist, habe ich noch eine Rinderhüfte neben die Rippen gelegt. Die konnte in der restlichen Stunde für die Rippen ganz bequem mitgegrillt werden

Und weil ich gerade in Ausprobierlaune war, haben wir mit der letzten Kraft die Temperatur auf 180° C nach oben geschafft (hätte etwas mehr Kohle in den Korb werfen sollen) um noch einen Apfelwein – Apfelkuchen zu backen 🙂

Muss sagen, Eggbert hat sich gut gemacht und wir werden sicher in Zukunft ganz viel Spaß zusammen haben.

Bis zum nächsten Post,

Euer Böhlie

Advertisements

Au Backe

Veröffentlicht: 25. Juli 2017 in Allgemeines, DutchOven, Grill, Rindfleisch

Ach eine Dienstreise nach München ist zwar auch immer anstrengend, aber wenn es
auch die Chance gibt einen Kundentermin mit der Bestellung von Bio Freiland Ochsenbacken bei Jäger & Sammler zu verbinden, echt super 🙂

Als alter Griller sind Ochsenbacken natürlich ein echtes Thema. Denn auf den Grillrost
kannst du die Teile nicht werfen, dann werden die steinhart. Also müssen die guten Stücke langsam geschmort werden.

20170713_192430417_iOS

Zutaten:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 4 Ochsenbacken
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 200 ml Fleischbrühe
  • 200 ml Wasser
  • 1 Pkg. Schupfnudeln
  • Salz / Pfeffer
  • Dutch Petromax 4.5

Zubereitung:

Das Suppengrün waschen und in kleine Stücke schneiden, zur Seite legen. Den Weber Kugelgrill als Basis für den Dutch zur Verfügung stellen und im Anzündkamin ca. 20 Brikett zum glühen bringen.

20170713_170447057_iOS

So soll das Suppengrün aussehen 🙂 – Hat Nathalie geschnitten, bei mir wäre es etwas gröber.

20170713_171140286_iOS

Die Briketts auf den Weber und dann den Dutch oben drauf legen. Es dauert etwa 5-10 Minuten bis der Dutch die richtige Temperatur zum anbraten des Fleisch bekommen hat.

20170713_172400178_iOS

Fleisch von allen ! Seiten ca. 2 Minuten anbraten und das Fleisch aus dem Dutch nehmen. Dann das Gemüse in den Dutch geben und schön anbraten. Klar, erst die Zwiebeln bis die eine schöne Farbe haben, dann Karotte, Lauch, Sellerie und Pastinake zugeben.

20170713_173714481_iOS

Fleisch auf das Gemüse geben und dann mit dem Wein, Brühe und dem Wasser bedecken.

20170713_173905815_iOS

Sieht doch schon ganz gut aus – oder?

20170713_174035084_iOS
Jetzt Deckel auf den Dopf, die letzten Briketts auf den Deckel drauf und dann ca. 1,5 h
in Ruhe vor sich hin köcheln lassen. Sooooo entspannend

20170713_191238319_iOS

Alleine der Klang von brodelnder Soße ist schon Musik in der hungrigen Seele

20170713_191321857_iOS

Wenn das Fleisch gut gezogen ist, dieses aus dem Dopf nehmen und die Brühe in einen
Topf umfüllen. Zauberstab rein und durch das Gemüse wir die Soße schön sämig.

20170713_191857394_iOS

Die Schupfnudeln in der Pfanne anbraten und dann mit der Soße und dem Fleisch anrichten. Ist extrem lecker 🙂

DutchBAckeEnde

Viel Spaß beim nachdopfen

Euer
Böhlie

 

Dickes Ding

Veröffentlicht: 20. Juli 2017 in Allgemeines, Grill, Rezept, Rindfleisch

Letztes Wochenende wollte ich mal wieder bei einem meiner Stammmetzger etwas
Wurst einkaufen. Ich stehe also zwischen all den anderen am Tresen und suche mir
den künftigen Belag aus 🙂 und da steht ein Typ neben mir und bestellt sich ein Kotelette.

Naja, dachte ich mir, Kotelette halt. Doch dann, Augenwinkel auf, Kopf nicht drehen sonst denkt der noch ich interessiere mich für sein Essen, aber was für ein Hammer, der
hat sich da ein Rinderteil geben lassen, da blieb mir fast die Sprache weg. So ein Mist, wollte doch am Wochenende was mit Fisch machen – Probleme, Probleme.

Kaum war ich beim Metzger raus, bin ich auch schon wieder rein. Ach den Fisch kann ich auch ein anderes Mal machen, ich brauche dieses Fleisch :-). Klar, ist doof denn ich
musste mich ja jetzt wieder anstellen und hoffe das vor mir keiner das letzte Kotelette kaufen will. Habe Glück, dem Kunden vor mir war das Teil zu groß !!!

20170709_184006722_iOS

Also, das gute Stück das ich hier gemacht habe war von meinem ehemaligen Nachbarn, der Metzgerei Elzenheimer in Frankfurt Unterliederbach. Die haben eigene Rinder die auf dem Hof Rehbachtal entspannt aufwachsen können. Das Kotelette ist entspannte 7
Wochen am Knochen gereift und hatte etwa 1,2 kg gehabt. Seid ehrlich, das muss du einfach mitnehmen – oder 🙂

Aber wir macht man so einen Brocken auf dem Grill? Ich habe beschlossen, für so ein tolles Fleisch auch den guten Weber mit dem sear grade einzusetzen.

20170709_173914817_iOS

Also, Anzündkamin füllen und die beiden Körbe für die Briketts bereitlegen. Das Fleisch bitte auf Zimmertemperatur kommen lassen und zur Seite stellen.

Sear grade in den Rost einbauen, Körbe füllen und in die Mitte stellen und dann das Fleisch von jeder Seite ca., 2 Minuten angrillen.

20170709_175138745_iOS

Einfach mal umdrehen und schon geht die Sonne auf 🙂

20170709_175331237_iOS

Ich habe das gute Stück auch auf die Kante gestellt, ist stehen geblieben.

So, wenn alle Seiten angegrillt wurden, müsst ihr das Fleisch vom Grill nehmen und den
Grill umbauen. Ich hatte beim letzten Versuch so ein Brett von Fleisch zu grillen das Thema, dass mein Stück in der Mitte noch recht roh und kalt war. Daher, Messfühler vom Thermometer ins Fleisch uns dann in die indirekte Hitze legen.

20170709_175934365_iOS

Wenn das Fleisch ca. 55°C hat, das Fleisch vom Grill nehmen und dann ca. 10 Minuten ruhen lassen.

20170709_184027177_iOS

Kleiner Tipp noch am Rand:
Wenn ihr euer so tolles Fleisch beim Metzger kauft, bitte das Stück aus der Tüte rausnehmen und dann einfach zwischen zwei Teller legen und dann ab in den Kühlschrank.

20170709_163252551_iOS

Lasst es euch schmecken

Euer
Böhlie

 

Krasse Beilage

Veröffentlicht: 11. März 2017 in Allgemeines

20170225_184525642_iOS

Ach Einkaufen ist ja so prima. Du rennst von Laden zu Laden, die Füße sind platt, die Kids haben schon langsam keinen Nerv mehr und du bekommst Hunger. Doch was tun, sollen wir so unvernünftig sein und einfach in einem der Einkaufstempel in denen wir unterwegs sind die Fressmeile plündern? Ich gebe zu wir hatten es vor, aber die Dinge in der Auswahl haben uns nicht echt überzeugt. Ja, wir sind Schneuber 🙂

Klar sind alle Müde und haben eigentlich keine Lust zu Kochen, bin ich ehrlich. Aber Pizza, Thai oder Fast Food essen das nicht passt, dafür Geld bezahlen und sich dann ärgern – nö

Haben wir nicht noch Steakhüfte im Kühlschrank? Dieser Satz ist so melodisch wie ein Sommerhit 🙂  Jepp, haben wir. Aber nur Steak? Für mich wäre es ja O.K. aber Kids sollen doch Gemüse haben.

Kein Thema, dann machen wir die – “ach was ist den im Kühlschrank Pfanne” und einfach etwas Steakhüfte dazu.

Zutaten (4 Personen):

  • ca. 800-1000g Steakhüfte am Stück
  • 2-4 mittlere Süßkartoffeln
  • 2-4 mittlere, mehlig.festkochende Kartoffeln
  • je eine rote, grüne und gelbe Paprika
  • 1 Fenchel
  • 2 Zucchini 
  • 1 mittlere Zwiebel
  • Knobi, Salz und Pfeffer
  • Ingo Holland – 1-2 Tl. Mallorquinischer Kräutergarten
  • Olivenöl
  • nach Sesam zum drüberstreuen

Zubereitung:

Diese Beilage ist wie für mich gemacht. Keine klein-klein Schnitte, sondern alles eher
mundgerecht schneiden und auf einem Backblech verteilen. Klar, wäre auch eine Ikeaform
auf dem Grill gegangen, aber wie gesagt wir waren echt müde :-). Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, Knobi und etwas Ingo Holland Gewürz abschmecken. Olivenöl nach Geschmack
drüber und alles für ca. 20-30 Minuten bei 160°C in den Backofen

20170225_174506298_iOS

Die Steakhüfte einfach aus dem Kühlschrank und in nette 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Natürlich ist das Fleisch heute kälter als sonst, aber was soll ich sagen,
wenn die Zeit knapp ist muss das auch mal so gehen.

20170225_174858735_iOS

Den Grill anwerfen damit ich in direkter Hitze die Hüfte grillen kann. Leider haben
wir etwas warten müssen bis das Gemüse gut war, deshalb ist passiert was immer
dann passiert wenn ich mal die Gasflasche nicht vorher gewogen habe 🙂

Ich komme zum Grill, das Fleisch in der Hand und der Sack ist aus :-(. Also, Backofen
die Temperatur reduzieren und neue Flasche aus dem Schuppen holen. Schnell einen
Neustart und alle Brenner an.

20170225_183746969_iOS

Bei der Dicke von ca. 3 cm habe ich mir angewöhnt, die Steaks von jeder Seite ca.
3 Minuten in direkter Hitze zu grillen. Ich lasse die dann nur kurz Ruhen und habe
bisher immer ein schönes Medium Rare erzeugt 🙂

20170225_184525642_iOS

Ich finde das ist eine prima Kombination. Schnell gemacht, super lecker und echt wenig
Aufwand. Ich kann euch sagen, zuhause Grillen ist einfach lecker 🙂

Wünsche euch viel Spaß beim nachgrillen.

Euer
Böhlie

 

Zwerchrippe

Veröffentlicht: 12. Dezember 2016 in Allgemeines, Grill, Rindfleisch, Wintergrillen

Kennt ihr das? So ein Rind hat ja Teile von denen ich noch nie gehört habe und die ich persönlich auch nicht dem Grill zuordnen würde. Aber was soll ich sagen, habe mal wieder mit meinem Kumpel Lars von Jaesa.de zusammengesessen und was neues kennengelernt.

DerZwerchrippenzwerg

Jetzt hat die Zwerchrippe (ist halt hessisch für “Zwergrippe”) nichts mit Zwergen zu tun, aber mein großer Sohn hat mir trotzdem, netterweise einen passenden Zwerchrippenzwerg gemalt – muss einfach in den Blog Smile

Die Zwerchrippe, Leiterstück oder auch Querrippe genannt, wird normalerweise als Suppenfleisch verwendet. Das Stück das wir hatten, war inkl. Knochen, was sich dann gut auch als kleine Beef-Ribs auf dem Grill macht Smile

20161210_162029296_iOS Die Zwerchrippe wurde mit Knochen geliefert. Das ist prima, denn beim Grillen sieht das klasse aus Smile
Ich habe den Grill mit 3 von 4 Brennern angeheizt. Ist halt November und kalt, da musst du etwas mehr “Gas” geben. 20161210_164645838_iOS
20161210_165214940_iOS Das Fleisch von jeder Seite ca. 2 Minuten in direkter Hitze angrillen.

Gebe zu, der ein oder andere von euch wird jetzt sagen, das sieht noch immer wie Suppenfleisch aus der Brühe gezogen aus.

Aber … wartet ab Smile

Jetzt werden die zwei kleinen für ca. 25-30 Minuten – je nachdem wie eure Nerven das aushalten – in indirekter Hitze, also zwischen Brenner 2 und 4 gelegt und können sich Richtung Zielgarpunkt vorarbeiten Smile
Gewürzt wird nur mit Salz und Pfeffer, fertig
20161210_171826973_iOS

20161210_171906612_iOS

Ich muss sagen, Knochen raus und einfach aufschneiden. Ich habe als “Beilage” noch ein paar geschmorte Ochsenbäckchen dazu gemacht, aber das Rezept gibt es später wenn ich mal genug für den Dutch Oven habe Smile

20161210_173104746_iOS

Ich kann  nur sagen, der intensive und extrem leckere Rindfleischgeschmack war das warten wert. Danke an Flo und Lars für das leckere Stück vom Bio Rind.

An den netten Metzger in meinem Stadtteil, Jörg ich komme und möchte gerne Ochsenbacken und Zwerchrippen auch von Dir 🙂

Euer Böhlie

Banana

Veröffentlicht: 13. November 2016 in Kids Cooking, Nachtisch

Ja Nachtisch, das ist was gutes. Aber muss es immer großer Aufwand sein, oder ist was schnelles auch mal gut? Früher habe ich immer die Motten bekommen, wenn es beim grillen Banane gab. Meistens einfach in der Mitte aufgeschnitten und dann ab damit aus den Rost – LANGWEILIG Winking smile

Ich hätte da eine einfach und schnelle Alternative die euch sicher auch Spaß machen wird.

Zutaten:

  • je Person einen Banane
  • pro Banane 1-2 Riegel Kinderschokolade (oder ähnliches)
  • Vanilleeis
  • Eierlikör (wer Erwachsenen etwas Spaß machen möchte

Zubereitung:

Wie gesagt, der Nachtisch ist super einfach und ohne Stress zu machen. Das einzige was benötigt wird, etwas Zeit und innere Ruhe Smile

Bananen auseinanderziehen und die Schokolade auspacken WP_20160918_20_18_18_Pro
WP_20160918_20_19_00_Pro Mit einem normalen Messer die Banane einschneiden und die Schokolade in den Schlitz drücken.
Den Grill wieder anwerfen und die Bananen in die indirekte Hitze legen. WP_20160918_20_26_01_Pro
WP_20160918_20_36_17_Pro O.K., sehen nicht gut aus, aber nur wenn die richtig schwarz sind, sind die auch gut Smile

 

Die Bananen brauchen etwa 15 Minuten bis diese gut sind. Dann sind die aber auch extrem weich, was die Entnahme vom Grill zu einem echten Spaß machen kann.

Wir legen dann immer eine Banane und etwas Eis auf den Teller. Für Erwachsene könnt ihr auch noch etwas Eierlikör drüber machen – echt lecker und einfach.

WP_20160918_20_39_23_Pro

Euer Böhlie

Jack das Brett

Veröffentlicht: 13. November 2016 in Restauranttest, Rindfleisch, Testing
Schlagwörter:

Ach, schon wieder November. Draußen mieses Wetter, kalter Regen und leichter Schnee klatscht an die Fenster im Wohnzimmer und du würdest doch so gerne mal grillen. Ach, hätte ich doch nur “schon” die Grillhütte mal mit den Kumpels gebaut, egal. In diesem Momenten geht es euch bestimmt genauso, ihr fangt das Träumen über die letzten Grillaktionen an Smile

Bei dieser rumträumerei habe ich an den letzten Sommer gedacht. Wie jedes Jahr war es mal wieder Zeit nach Seattle zu fliegen und mit ca. 8.000 anderen auf ein Training zu gehen. In Seattle abends essen gehen  immer so eine Sache und da habe ich mich gefreut als mein Kollege Holger gesagt hat, da gibt es einen, der hat große Smoker, sollen wir das mal austesten?

Was soll ich euch sagen, wenn mir einer mit Fleisch im Rauch kommt, dann kann ich doch nicht NEIN sagen Smile

Als ab ins Auto (wir wussten nicht das der Bus direkt vor der Kneipe hält) und ins Industriegebiet von Seattle gefahren. Die Gegend hat jetzt nicht den Eindruck gemacht das es hier was zu essen gibt, aber Empfehlung ist Empfehlung Smile

Kaum angekommen hat uns schon ein “kleiner” Smoker begrüßt, der aber – oh Schreck – kalt war.

JAck_Eingang

Egal, erstmal rein in die gute Stube und nachsehen was es so gibt. Ich sag euch, nur Dinge die Spaß machen  und jeden “Fleischhasser” in den Wahnsinn treiben. Im Restaurant roch es angenehm nach gesmoktem Fleisch und wir haben uns gleich zuhause gefühlt. Wie wir so sind, kamen wir gleich ins Gespräch und wollten uns die “echten” Smoker von Jack und seinem Team mal ansehen.

Wir waren echt platt, als wir die kleinen Smoker gesehen haben. Da fällst du bald um wenn du den Deckel aufmachst Smile WP_20160721_20_23_14_Pro_LI
WP_20160721_20_30_14_Pro_LI Bilder von solchen Rippen würden sich andere an die Wand hängen Winking smile

 

Im Gespräch mit Jack & Joe den beiden Grillern habe wir uns sehr ausgiebig über das Smoken unterhalten. Das Bristket z.B. liegt für ca. 7h bei niedriger Temperatur auf dem Rost und wandert dabei von Zelle zu Zelle. Wenn es fertig sein könnte kommt es in eine Kühlbox damit die Temperatur ganz langsam absinken kann. Am nächsten Morgen kommt das gute Stück dann wieder in den Smoker und ich muss euch sagen – extrem zart Smile

Wir haben  dann beschlossen die “kleine Picknickplatte” zu nehmen. Rippen, Brisket und Pulled Pork, sehr lecker.

WP_20160721_19_57_44_Pro_LI

Nachdem wir mit Jack & Joe quasi Freundschaft geschlossen hatten, haben wir uns zu Beef Ribs verabredet. Die gibt es zwar normalerweise nur Dienstags, aber für uns … Winking smile

Ich muss sagen, wir waren mit 12 supernetten Kollegen und Freunden unterwegs und haben selten so viel Spaß gehabt.

Die Beef Ribs haben es sich schon gemüdlich gemacht Smile WP_20160729_19_28_39_Pro
vegan_nie_mals Gutes Fleisch braucht nicht viel. Salz und Pfeffer reichen aus.
Eine gute Portion ! WP_20160729_19_43_50_Pro

WP_20160729_19_41_24_Pro

Ich muss sagen wir haben an diesem Abend sehr viel Spaß gehabt und zu einem vernünftigen Preis gut gegessen.

gut_drauf

Wenn ihr also mal in der Gegend seid, wir können einen Ausflug zu Jacks nur empfehlen.

Adresse:

Jack’s BBQ

3924 Airport Way S.
Seattle WA 98108

www.jacksbbq.com

WP_20160729_19_33_53_Pro

 

Euer Böhlie